Sie sind hier: Startseite News EU möchte bis 2050 fossilfreien Verkehr in Städten
« Mai 2017 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

  Werbung:

co2freier Webspace bei prosite.de

 

EU möchte bis 2050 fossilfreien Verkehr in Städten

Ein sehr ambitioniertes Projekt stellte die Europäische Union am 28. März 2011 vor: Um die gestellten Klimaziele zu erreichen, soll der Verkehr in Städten bis 2050 vollkommen umstrukturiert werden. Verbrennungsmotoren auf Erdölbasis sind in diesem Konzept nicht vorgesehen, stattdessen wird auf Elektroautos gesetzt.

Das Konzeptpapier behandelt den gesamten innereuropäischen Raum und schlägt unter anderem auch eine gründliche Vernetzung zwischen Flughäfen, Häfen und Städten mit Autobahnen und Hochgeschwindigkeitsbahnlinien vor. Dazu müssen viele neue Strecken gebaut oder aufgerüstet werden. Das ganze soll grenzübergreifend geschehen, damit ein „europäischer Verkehrsraum“ entstehen kann.

Aber auch das Verhalten der Menschen gehört zum Konzept und soll durch Informationskampagnen auf die neuen Möglichkeiten hingewiesen werden. Mit all diesen Maßnahmen werden die CO2-Emissionen im Verkehr bis 2050 um 60% werden. Das Papier ist noch nicht Gesetz, aber man erwartet, dass das europäische Parlament einige der Vorschläge umsetzen wird.

Das gesamte Programm, welches wohl das weltweit ambitionierteste Projekt im Bereich Verkehrsumstrukturierung ist, wird aber von vielen Politikern skeptisch betrachtet. Der britische Verkehrsminister ließ sich zu folgender Bemerkung hinreißen: „Wir werden genauso wahrscheinlich autofreie Stadtzentren haben, wie rechteckige Bananen.“

Das Papier findet sich hier (englisch): http://ec.europa.eu/news/transport/110328_en.htm#

Thorsten Feichtner

 

Artikelaktionen